Big Brother Awards Switzerland deutsch
français
english
not all pages are available in all languages

 

It's impossible to move, to live, to operate at any level
without leaving traces, bits, seemingly meaningless fragments of personal information.
-- William Gibson

 

Preisverleihung am Samstagabend, 16. Oktober in Emmen LU (Steeltec-Halle)

Nach Veranstaltungen in Zürich, Winterthur und Bern findet die Preisverleihung der fünften Schweizer Big Brother Awards dieses Jahr erstmals in der Zentralschweiz statt, am Samstagabend, 16. Oktober 2004 in Emmen LU (Steeltec-Halle), im Umfeld von «pulp - plattform für digitale kulturen».

Mehr zur Preisverleihung (unten)

Laudatio auf die Preisträger

 

Anreise

Emmenbrücke ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossen: Ab Bahnhof Luzern fährt alle 15 Minuten ein Regionalzug in wenigen Minuten nach Emmenbrücke (Richtung Hochdorf oder Olten oder Lenzburg) - samstags allerdings seltener. Ausserdem fahren viele Trolleybusse der Nr. 2 ab Bahnhof Luzern bis zur Haltestelle Emmenbrücke Central.

Vom Bahnhof sind es zu Fuss fünf bis zehn Minuten zur «Emmenweid», dem Areal der Steeltec (ex-von Moos, ex-von Roll). Auf diesem eindrücklichen (ehemaligen) Industrieareal finden die meisten Veranstaltungen statt. Ausnahme: Beim Kamerarundgang am Samstagmorgen spazieren wir durch die Luzerner Innenstadt.

Ein Plan mit der Umgebung der Steeltec-Halle findet sich auf der Info-Seite von www.pulpnet.ch, bzw. direkt als PDF hier (144 kB).

 

Programm (ganzer Tag)

(1) «Camera Sight Seeing» (Kamerarundgang)

10 bis 12 Uhr, Treffpunkt Tourist Information am Bahnhof Luzern, Gleis 1

Eine Veranstaltung von >wertetransfer<, in Zusammenarbeit mit Big Brother Awards.

City Walk durch den Bahnhofsuntergund zum modernen KKL, über die lauschige Kappellbrücke in die romantische Luzerner Altstadt. Wir entdecken verschiedene Typen von Kameras, die den öffentlichen Raum überwachen und blicken in die Zukunft solcher Kontrollmethoden.

Mit Francisco Klauser (Uni Freiburg), Christoph Müller und Daniel Boos (BBA-CH), sowie mit Gästen.

(nach oben)

 

(2) «FIREWALL» (Konferenz)

13.30 bis 17 Uhr: Internationale Konferenz zu überwachung und Kontrolle, im «alten Drahtzug» auf dem Areal der Steeltec (Anreise)

Eine Veranstaltung von >wertetransfer<, in Zusammenarbeit mit Big Brother Awards.

  • Simon Davies, London (BBA-UK, Privacy International),
  • Rena Tangens, Bielefeld, (BBA-DE, foebud.de),
  • Andreas Krisch, Wien (BBA-AT, vibe.at),
  • Sjoera Nas, Den Haag (BBA-NL, Bits of Freedom, EDRI)

Die eingeladenen ExpertInnen stellen aktuelle Trends in Überwachung und Kontrolle vor. Themen sind Überwachung der Telekommunikation, "Radio Frequency Identity Tags", Kameraüberwachung und Computerüberwachung.

(nach oben)

 

(3) Formen des Widerstands (Podiumsgespräch)

17 bis 18.30 Uhr, Podiumsgespräch mit VeranstalterInnen von europäischen Big Brother Awards, im «alten Drahtzug» auf dem Areal der Steeltec (Anreise)

Eine Veranstaltung von >wertetransfer<, in Zusammenarbeit mit Big Brother Awards.

  • Simon Davies, London (BBA-UK, Privacy International),
  • Rena Tangens, Bielefeld, (BBA-DE, foebud.de),
  • Andreas Krisch, Wien (BBA-AT, vibe.at)
  • Sjoera Nas, Den Haag (BBA-NL, Bits of Freedom, EDRI)
  • Catherine Weber, Bern (BBA-CH, Archiv Schnüffelstaat Schweiz).

Podiumsdiskussion mit VertreterInnen von Organisationen, die sich gegen zunehmende Überwachung und Kontrolle wehren und das Grundrechts auf Persönlichkeitsschutz einfordern, u.a. mit der Organisation von nationalen "Big Brother Awards" (BBA).

(nach oben)

 

(4) Preisverleihung der 5. Schweizer Big Brother Awards

20 bis 22 Uhr in der Steeltec-Halle (Anreise)

  • 19.30 Uhr: Einlass, Barbetrieb, Luftschiffballett
  • 20.00 Uhr: Preisverleihung

Bei der vom Luzerner Regisseur Dieter Ockenfels vergnüglich gestalteten Preisverleihung werden die drei Bestplatzierten aus fünf Kategorien in einer Laudatio vorgestellt und die "Award Winners" bekannt gegeben.

Es wirken mit: Ernst Jenni (Moderation), Daniel Kasztura (Schauspiel) und Guido Henseler (Tele G). Die «Super-Tops» aus Bern begleiten den Anlass mit bekannten Melodien aus Krimiserien.

Anschliessend Konzert und Disco. Programm siehe www.pulpnet.ch.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Teilnahme an der Preisverleihung (PDF).

(nach oben)

 

Rückreise

Fahrpläne (im Textformat) ab Emmenbrücke ...

(nach oben)

Navigation
Laudatio auf die Preisträger
Anreise
gleichentags:
(1) Kamerarundgang (10-12h)
(2) Konferenz (13.30-17h)
(3) Podiumsgespräch /17-18.30h)
Die Preisverleihung:
(4) Preisverleihung (20-22h)

Nutzungsbedingungen (PDF)

Rückreise
Organisation (Veranstalter)
Archiv Schnüffelstaat Schweiz (ASS)
Swiss Internet User Group (SIUG)
Konzeptgruppe Rote Fabrik
//syndikat - Die Online-Gewerkschaft
Kontakt:
bba c/o SIUG
Postfach 1908
8021 Zürich
info@bigbrotherawards.ch
http://www.bigbrotherawards.ch
PC: 87-67210-5
Preisträger der letzten Jahre:
Hall of Shame
Valid XHTML 1.0! ©  2000-2004, http://www.bigbrotherawards.ch/2004/event/index.shtml.de
Anfragen und Kommentare an: info@bigbrotherawards.ch
Zuletzt aktualisiert: Friday, 26.11.2004 21:57:28